Sundowner-Party mit Yachtausfahrt für Paare und Singles

Am Wochenende ist in Berlin die Venus-Messe An allen Ecken und Enden wird es wieder kommerzielle Sexpartys mit Profi-Damen, Pornodarstellerinnen etc. geben.

Anlass für uns, einen stil- und niveauvollen, sowie entspannten und entspannenden Kontrapunkt zu setzen.

Die Location ist ein altes Landgut an der Elbe, zwischen Dresden, Leipzig und Berlin gelegen. Das Anwesen ist mit exzellenten Spielmöglichkeiten in großzügigen Räumlichkeiten ausgestattet.

Zur Stärkung zwischendurch wird es wieder ein tolles Buffet geben und eine Auswahl an leckeren Drinks.

Unserem Barkeeper Willy (in seiner Nebenfunktion auch regelmäßiger …ääh…. Besucher… der Gastgeberin) werden wir auch wieder den nötigen Freiraum geben, sich zwischendurch auch um die weiblichen Gäste zu kümmern, die nicht so oft in den Genuss eines prächtigen maximal pigmentierten… ääääh… Barkeepers… kommen 😀

Mit dieser Party kommen wir dem vielfachen Wunsch nach einem weiteren niveauvoll-versauten  Premium-Event nach   zumal beim letzten Yachtausflug in Berlin einige nicht konnten und ihre Absage mit dem eindringlichen Wunsch nach einer baldigen Wiederholung verknüpft hatten. Weil derlei bislang in diesem Jahr noch etwas unterrepräsentiert war und außerdem die organisatorischen Voraussetzungen momentan noch günstig sind, nutzen wir noch mal das herrliche Wetter und die einzigartigen Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen.

Als besonderes Highlight haben wir dieses Mal nämlich gleich zwei luxuriöse, aus edelsten Hölzern gefertigte, Motoryachten zur Verfügung und werden im Formationsflug den herbstlichen Sonnenuntergang über der Elbe genießen.

Hier noch mal die Eckdaten in der Zusammenfassung:

Ort: Landgut an der Elbe, Jeweils eine bis eineinhalb Stunden von Berlin, Dresden und Leipzig entfernt (je nachdem aus welcher Ecke man kommt).

Beginn: 14:00 Uhr

Ende: etwa eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang.

Kosten-Beitrag: für Solo-Herren ,Paare und Solo-Ladies  – auf Anfrage

Maximale Teilnehmerzahl: 17 Personen.

Wir würden uns freuen wenn ihr wieder mit von der Partie seid. Bitte gebt uns sobald wie möglich Bescheid, ob wir mit euch rechnen können 😀

Posted in Events | Leave a comment

AO-Party “Members Only” am Donnerstag den 10. Oktober um 19 Uhr bei Stuttgart am 10. 10. 2019, 19:00

Es ist wieder an der Zeit, um mit unseren Club-Members gemeinsam unserem Fetisch zu frönen. Wie immer gibt es eine reichhaltige Auswahl an Getränken, sowie ein leckeres Buffet. Wie der Name schon sagt, ist diese Party „Members Only“, also nur für Mitglieder unseres AO-Clubs. Wer an diesem Tag bereits mit seinen Kumpels unterwegs sein sollte, der darf die Jungs aber trotzdem gerne mitbringen – sofern sie mit unserem Kreis kompatibel sind. Auch wer einen Freund kennt der bei unseren Schlammschieber-Partys mitmachen möchte darf diesen mitbringen. Natürlich bürgt jeder für die Personen, die er/sie in unseren Kreis mitbringt. Und jeder Erstteilnehmer muss vorher mit Nora das obligatorische Telefonat führen (bei Vereinen oder Gruppen jeweils ein Verantwortlicher).

Das Bild wurde als Symbolbild zur Veranschaulichung der Partyaktivität erstellt und stellt keine Zurschaustellung von Teilnehmerinnen oder Teilnehmern dar.

Das Ganze findet in einer passend eingerichteten und sehr stilvollen Partylocation statt. Wie immer gibt es ein reichhaltiges Buffet und eine große Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken.

Sandwich, anal, doppelvaginal, Schlammschieben, drunter und drüber…

Alles erlaubt, nichts muss… Einziges Tabu: Gummis!

Es handelt sich um eine Swinger-Party zum Ausleben des Fetischs „AO/Schlammschieben mit Herrenüberschuss“ für private Singles und Paare. Es gibt keine bezahlten Mädels und es werden keine sexuellen Dienstleistungen angeboten oder erwartet!

Gepflegte und niveauvolle Leute ab 18, die hemmungslose Geilheit mit guten Umgangsformen vereinbaren können, und die mal richtig tabulos die Sau rauslassen wollen, sind auf dieser AO-Party richtig – und willkommen!

Die Adresse geben wir nur angemeldeten Personen bekannt, da es keine öffentliche Veranstaltung ist. Weiterhin ist eine Teilnahme nur für Members unseres private AO-Clubs möglich. Wie ihr Member werden könnt, erklärt euch unsere Gastgeberin Nora telefonisch unter 0159 0291 9773.

Sie ist täglich etwa ab 19 Uhr bis ca. 22 Uhr zu erreichen Am Partytag von 9 Uhr bis etwa 2 Stunden vor Partybeginn).Sie nimmt nur Anrufe mit übertragener Nummer annehmen. SMS werden ignoriert.

Wir freuen uns auf eine weitere geile Schlammschiebe-Orgie mit euch!

Bisher angemeldet: 3 AO-Mädels von 21 bis ca. Jahren, 15 AO-Jungs.  von 24 bis 56 Jahren… (Stand: 7.10.)

Anmeldeschluss: 9.10.

Posted in Events | Leave a comment

Endlich: der erste Ausflug auf unserer neuen riesigen Yacht in Berlin startet am Samstag den 21.9. um 14 Uhr

Die Sommerpause ist zu Ende! Bevor wir nun am Freitag den 27. September mit unserem sechsten Fickstutenmarkt im Club Saphir bei Leipzig wieder voll durchstarten, holen wir nun endlich unseren ersten Yacht-Ausflug mit der neuen Motoryacht in Berlin am Samstag, den 21. 9. nach. Für die Experten: Es handelt sich um eine Linssen Grand Sturdy 40.9. (Bilder bei Google)

Wie euch bekannt ist, mussten wir den ersten Anlauf damals canceln, weil die bisherige Yacht die wir für unsere Berlin-Sessions genutzt haben, kurzfristig verkauft wurde. Die neue war noch nicht rechtzeitig zu unserem Ausweichtermin aus der Werft in Holland nach Berlin gekommen.

Doch nun ist alles fertig eingerichtet und vorbereitet und wir freuen uns auf

Samstag den 21. September

wenn wir mit euch

von 14:00 Uhr bis etwa 18:00 Uhr

gemeinsam wieder eine entspannte Zeit auf den Berliner Gewässern verbringen werden.

Einigen von euch hatte ich bereits von meiner 21-jährigen Freundin erzählt, die vor kurzem noch ein gänzlich unbeschriebenes Blatt war und aufgrund der Sozialisation in ihrem Heimatland der Ansicht war, dass es Sex nur in der Ehe geben darf. Nun, obwohl sie theoretisch noch an dieser konservativen Weltanschauung festhält, hat sie doch in der Praxis die Vorzüge der europäischen Lebensart erkannt 😀

Es war ein gehöriges Stück Arbeit, aber „eng“ ist ja bekanntlich ein dehnbarer Begriff und sie hat sich mittlerweile an überdurchschnittliche nordeuropäische körperliche Merkmale gewöhnt. Als Wifesharer habe ich ihr natürlich auch die besonderen Reize unseres Fetischs näher gebracht und sie darauf neugierig gemacht.

Durch das interessierte und aufmerksame Betrachten zahlreicher Videos von Nora bei der Ausübung unseres Hobbys wurde zunehmend ihr Interesse an der Materie geweckt und ich denke daß es nun an der Zeit ist, sie am 21. September auf der Yacht in Berlin in unsere Erlebniswwelt einzuführen. Die Vorstellung, gefällt ihr. Sie gibt es noch nicht zu, aber man merkt und sieht es deutlich, immer wenn es um das Thema geht.

Unsere Gastgeberin möchte sich in der nächsten Zeit einmal verstärkt den anderen geilen Spielarten zuzuwenden, die einer waschechten (Siehe Tattoo) zur Verfügung stehen und freut sich auf die Gelegenheit.

Natürlich geht manches nicht von null auf 100 in 10 Sekunden, wie wir es von ihr gewohnt sind. Deshalb ist der Erfolg des Unterfangens von ihrer Entspanntheit, meinen Verführungskünsten und nicht zuletzt eurem Einfühlungsvermögen – und vor allem von eurem Stehvermögen – abhängig.

Aber wenn wir es richtig anstelen wird es uns bestimmt gelingen, ihr zum vollen Genuss zu verhelfen..

Auch bei unserer jungen Freundin ist behutsames Vorgehen gefragt. Schließlich ist das alles für sie komplettes Neuland und im Gegensatz zur erfahrenen Gastgeberin,  deren Kilometerstand sich schon im oberen vierstelligen Bereich bewegt, steht der Zähler unserer Freundin erst bei 1.

Doch die Rahmenbedingungen werden perfekt sein. Das Schiff ist wirklich sehr geräumig und bietet neben drei Räumlichkeiten mit Spielwiesen im Inneren, einer Küche, einer Dinette und einem Wohnsalon auch über genügend Platz für eine fette Orgie im Cockpit oder auf dem Sonnendeck.

Cockpit-Lounge
Salon

Wettertechnisch sind wir so unabhängig wie noch nie. Bei 40°C im Schatten und Windstille sorgt die Klimaanlage für eine angenehm trockene und kühle Luft. Falls es stürmt und regnet haben wir es im Inneren gemütlich warm. Zwei Badezimmer mit WC und Dusche (eine Dusche separat) lassen die Warteschlangen vor dem Bad, die wir aus der Wohnung in Berlin kennen, der Vergangenheit angehören.

Gäste-Suite 1

Auch wenn die Yacht für mindestens so viele Personen Platz bietet wie die Wohnung in Schöneberg, werden wir auch im Hinblick auf die oben erwähnten Besonderheiten die Teilnehmerzahl limitieren und auf ein angemessenes Verhältnis zwischen Mädels/Paaren und Männern achten.

Pantry und Dinette

Da aufgrund des erhöhten Aufwandes die Zuverlässigkeit der Anmeldungen besonders wichtig ist, ist die Überweisung des Kostenbeitrages bis drei Tage nach der Anmeldebestätigung erforderlich.

Da dieses Mal eine behutsamere Herangehensweise erforderlich ist, ist dieses Event im Besonderen für die Leute geeignet, die mit der richtigen Erwartungshaltung (einen entspannten Tag auf dem Wasser in luxuriösem Ambiente und erotischer Atmosphäre zu verbringen) erscheinen.

Wie immer beschränkt sich unsere Dienstleistung auf die Organisation eines außergewöhnlichen Rahmens für erotische Begegnungen, die passenden Leute mit den gleichen Neigungen in einer einzigartigen Atmosphäre zusammen zu führen.

Im Gegensatz zu den zahlreichen kommerziellen “Partys”, bei denen die anwesenden Damen bezahlt werden und jederzeit zur Verfügung stehen, ist hier Geilheit und Fingerspitzengefühl gefragt. Dafür werden wir Männer auch mit unvergleichlich tollen- weil authentischen – Erlebnissen belohnt wenn wir die richtigen Knöpfe drücken:-D

Natürlich wird es ausreichend Handtücher geben, unsere Gastgeberin Nora wird wieder ein tolles Buffet zaubern und bei gutem Wetter schmeißt unser Skipper seinen Profigrill an. Da das Schiff außerdem über ausreichend Stauraum für gekühlte Getränke verfügt, braucht ihr nur noch gute Laune, schmutzige Fantasien und dicke Eier mitzubringen.

Da unsere Freundin zwar noch sehr jung und unerfahren ist, aber schon eine reife und selbstbestimmte Persönlichkeit ist (andernfalls ihr die Teilnahme an unserer Party auch nicht offen stünde), ist es möglich, dass sie es bei dieser einmaligen Erfahrung bewenden lässt. Wir kennen das ja aus der Szene, dass viele Mädels nur einmalig in Erscheinung treten um die Erfahrung zu machen, dann aber für sich entscheiden, dass dieser Lifestyle nichts für sie ist. Für diesen Fall bitten wir all diejenigen, die bei diesem Yacht-Ausflug nicht dabei sein können, nicht enttäuscht zu sein. Das Leben ist voller verpasster Chancen 😀

Ebenso ist allerdings auch möglich, Dass sie auf den Geschmack kommt (wozu wir alle am 21.9. bestmöglich beitragen wollen) und sie im nächsten halben Jahr öfter mit von der Partie sein wird.

Dann haben auch noch ein paar weitere Paare ihr Interesse am Yachtausflug signalisiert, auch hier werden wir unsere Auswahl so treffen, dass die passenden Leute beisammen sein werden.

Nun freuen wir uns schon auf eure Anmeldungen und geilen geilen Tag auf dem Wasser am 21. September

Posted in Events | Leave a comment

Feedback zu unserer “Members Only” Party bei Stuttgart am Montag den 15.7.

Liebe Freundinnen und Freunde der erotischen Freizeitgestaltung!

Es war wieder einmal der Hammer! Alle angemeldeten Personen sind erschienen – bis auf ein neues Paar, welches wir infolgedessen wieder von unserer Liste streichen werden.

Die anwesenden Herren und Paare haben aber richtig die Sau rausgelassen und sich ordentlich ausgetobt – gestärkt durch unser reichhaltiges Buffet und die riesige Getränkeauswahl. Unser Club hat ein paar Neuzugänge begrüßt, darunter ein ganz junges Pärchen (erlaubtes Alter natürlich!), die sich erst zum dritten Mal getroffen haben und gleich zusasmmen zum Schlammschieben gegangen sind 😉

Sie wirkte zunächst sehr schüchtern und still, wollte nichts alkoholisches trinken und hielt sich anfangs erst mal im Hintergrund. Aber als dann die Action startete dauerte es keine 5 Minuten bis sie sich, ermutigt durch Noras Vorbild, die bereits in Stehen reihum gefickt wurde und im Kreis herum die wechselnden Schwänze abgelutscht hat, neben Nora postierte und loslegte. Ihr Freund fungierte dabei als “Dosenöffner” und machte sich auch zwischendurch immer wieder über sie her wenn das Creampie gerade besonders schön aus ihr herauslief .

Dann gab es kein Halten mehr und es gab nur noch ein Getümmel auf der Spielwiese. Die Jungs zeigten gute Kondition und bereits in der ersten Runde wurden alle Mädels von beinahe allen Herren mindestens einmal abgefüllt.

In der Pause fand das leckere Buffet wieder reißenden Absatz und war von der Gastgeberin perfekt vorbereitet – und dimensioniert. Bei launigen Gesprächen und einem breiten Spektrum an Getränken aller Art kamen die Teilnehmer beiderlei Geschlechter wieder zu Kräften.

Zum Schluss waren wieder einmal alle ausgeglichen und zufrieden, den Montag auf diese geile Weise beendet zu haben. Bei uns wirken diese schönen Erlebnisse ebenfalls noch nach und wir würden am liebsten gleich schon am Wochenende die nächste Sause starten – dabei hat unsere Sommerpause noch nicht einmal richtig angefangen…

Indessen gibt es reges Interesse am 30-minütigen Video von Nora und ihrem schwarzen Hausfreund, von dem seit Montag auch ein kurzer Teaser auf unserem Eronity-Profil zu finden ist. Die Vollversion in Full-HD können wir wegen Noras beruflicher Position nicht veröffentlichen, jedoch gibt es Möglichkeiten, das Video gegen eine kleine Spende für den privaten Gebrauch, versehen mit einer individuellen Kennung als Schutz vor unkontrollierter Verbreitung, zu bekommen. Bei Interesse einfach eine Mail an uns schreiben.

Nun genießt erst mal eure Sommerferien und wir gerben an dieser Stelle bekannt wenn es weiter geht…

Posted in Events | Leave a comment

Rückblick: Beachparty am Samstag; Ausblick: “Members Only” in Stuttgart am Montag den 15.7.

Piloten ist nichts verboten 😉

Liebe Freunde des freizügigen und hedonistischen Lifestyles!

Unsere zweite Beach-Party des Jahres am vergangenen Samstag war mal wieder bombastisch! Es fing schon damit an dass alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer pünktlich erschienen und somit unsere Organisation und Vorbereitung passend war. Dies bringt auch eine gewisse Wertschätzung für unsere Bemühungen zum Ausdruck.

Bevor wir nun zum eigentlichen Thema kommen, einige Gedanken zu den Ereignissen im Vorfeld:

Wie bereits erwähnt hatten wir vor der Party ein wenig Sorge dass einige nicht kommen würden, weil ein Tastenwichser aus der Region auf der Suche nach etwas Abwechslung in seinem tristen Alltag die Werbung für unser Event auf einschlägigen Portalen im Netz (was hat er denn da zu suchen?) gefunden und, wie es feige und verklemmte Menschen mit bösen Absichten eben gerne tun, Screenshots davon per WhatsApp an alle möglichen Adressaten verteilt hat.

Nun kommen ja auch manche unserer Gäste aus der näheren Umgebung, teils alleine, teils in Begleitung (wobei auch die Begleitung nicht unbedingt immer die eigene Lebenspartnerin ist) und sind von daher auf Diskretion angewiesen.

Offensichtlich gibt es zahlreiche Tastenwichser und verkrachte Existenzen, deren eigenes Leben so wenig Inhalt hat, dass sie sich an den erotischen Freizeitaktivitäten anderer aufgeilen müssen, daher fand die Information in Windeseile in der ganzen Gegend Verbreitung. So befürchteten wir auch, dass der eine oder andere Spanner versucht, einige Blicke auf unser Treiben zu erhaschen.

Eine sorgfältige Erkundung unter Zuhilfenahme militärischer Fachkenntnisse und modernster Aufklärungstechnik die uns zur Verfügung steht zeigte jedoch, dass diese Sorge unbegründet war.

Der ganze Umkreis um den Strand, sowie die Elbe allgemein, waren wie leergefegt. Sehr ungewöhnlich für einen Samstag mit bestem Sommerwetter. Offensichtlich wollten die Spanner und Tastenwichser nicht als solche entlarvt werden, sondern weiterhin anonym bleiben 😀

Indessen ist deren Anonymität natürlich nicht so sicher wie sie glauben. Wer so hinterhältig handelt weil er sich unerkannt fühlt oder eine Mehrheit hinter sich glaubt, kann sich eben täuschen.

Es gibt nämlich mindestens ebenso viele anständige und loyale Menschen, die uns nicht nur gewisse Informationen weiterleiten, sondern auch durch ihr Verhalten ganz klar Flagge zeigen.

Diese schöne und positive Erfahrung überwiegt bei weitem den anfänglichen Ärger, den vor allem Nora als Veranstalterin und Gastgeberin unserer privaten Partys anfänglich verspürt hat.

Währenddessen haben sich die niederträchtigen Subjekte, die diese WhatsApp Nachricht weitergeleitet haben, nicht uns sondern nur sich selbst geschadet. Denn es kommt nicht nur uns nach und nach zur Kenntnis wer zu diesem Personenkreis gehört und die rechtschaffenen Menschen wissen was sie davon zu halten haben.

Es ist ein kosmisches Gesetz, dass alles früher oder später auf einen zurückkommt.

Neben der erfreulichen Tatsache, viel Rückhalt im Umkreis zu erfahren, kommt als nützlicher Nebeneffekt hinzu, dass wir jetzt wissen, was wir von wem zu halten haben und sich nun die Spreu vom Weizen trennt.

Es ist immer sehr wertvoll zu wissen, woran man bei jemandem ist 😀

Doch nun zum Thema:

Wir hatten das beste Wetter der letzten Wochen. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. Eine leichte Brise sorgte für etwas Erfrischung und das Wasser hatte die perfekte Temperatur um sich ausgiebig darin zu erfrischen.

Schon beim Begrüßungsdrink wurde viel gelacht, wozu die oben erwähnten Ereignisse nicht unerheblich beigetragen haben.

In bereits gelöster Stimmung ging es dann zum Strand und da stellte sich einmal mehr unter Beweis, dass sich die strenge Auslese der Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt auf die Qualität des Erlebnisses auswirkt. Der Strand bot genügend Platz dass sich jeder nach Herzenslust austoben konnte und wer Sand im Getriebe fürchtete, konnte auch auf die Liegefläche der Yacht ausweichen, wovon die Gastgeberin ausgiebig Gebrauch machte.

Die Jungs wussten was sich gehört und haben sich in der ersten Runde vorwiegend der Gastgeberin gewidmet, bevor dann in der zweiten Runde, ebenfalls durch großzügige Unterlagen vor Sand abgesichert, der übrigen Weiblichkeit Aufmerksamkeit geschenkt wurde – und dies ebenfalls sehr ausgiebig 😀

Der Blick auf die Sonne, welche sich dem Horizont näherte, war für einen unserer Gäste das Signal, rechtzeitig zu seinem privaten Flugzeug zurück zu kehren, mit welchem er angereist war.

Also brachen wir nach diesen ersten beiden ausgedehnten Runden auf, wo uns am Hafen das leckere Barbecue erwartete.

Frisch gestärkt und mit neuer Energie geladen, allerdings auch um ein paar Personen dezimiert die die Heimreise antreten mussten, verlegten wir in die Wellness Lounge, wo Nora uns zunächst mit einigen ausgewählten Kombinationen aus Gin und Tonic verwöhnte.

Unser Member Karsten verabschiedete sich standesgemäß mit einem Überflug über die Wellness-Lounge bevor er in der allmählich untergehenden Sonne verschwand.

Flieger, grüß mir die Sonne!

Im Anschluss daran wurden die Herren der Schöpfung noch restlos entsaftet, da halfen dann auch keine Gintonics mehr zur Stärkung und keine Häppchen.

Die LED Beleuchtung und die große Feuerschale sorgten für das passende Ambiente und Letztere spendete auch die entsprechende Behaglichkeit und den Schutz vor Insekten in der hereinbrechenden Nacht.

Und wie immer wenn sich gebildete Menschen den Kopf frei gefickt haben, kamen dann auch noch wissenschaftliche Themen aus dem Bereich Philosophie und zu den Grenzen der physikalischen Erkenntnis zur Sprache.

Natürlich kam auch die Frage nach der nächsten Beach-Party auf. Diese konnten wir jedoch noch nicht beantworten, da unsere Planung in der nächsten Zeit etwas kurzfristiger ist.

Nächstes Eckdatum ist Montag der 15. Juli. Denn dann starten wir um 19:00 Uhr die nächste Auflage unserer beliebten und legendären „Members Only“ Party bei Stuttgart.

Die Anmeldefrist läuft bereits und wir freuen uns, wieder in unserer schönen Location mit euch zu feiern!

Deswegen seid ihr nun gefragt: Termin-Kalender checken, verbindlich anmelden und dann möglichst enthaltsam leben damit sich bis dahin genügend Saft und Energie ansammelt 😀

Viele Grüße von AO-Slut Nora und Master Alex

Posted in Events | Leave a comment